Berlin, 15.01.2015 – Savedo bietet deutschen Sparern über den eigenen Marktplatz die Möglichkeit, ihr Geld über Festgeldanlagen im europäischen Ausland anzulegen. Während in Deutschland die Zinsen weiter unter 1 Prozent liegen, bekommen die Anleger so bis zu 2,4% auf ihr Festgeld – eine Anlageform, die besonders Sparfüchse für sich entdecken.

Gebildet, konservativ und sparsam

„Im Durchschnitt sind unsere Kunden 56 Jahre alt, der Großteil zwischen 40 und 60 Jahren. Sie kommen kommen dabei aus allen Gruppen der Gesellschaft: Ärzte, Ingenieure, Beamte, Lehrer und Rentner. Sie alle verbindet aber dieselbe Sache: Sie wollen einen hohen Gewinn bei größtmöglicher Sicherheit“, sagt Mitgründer und Geschäftsführer Christian Tiessen.

Die Kunden von Savedo sind überwiegend männlich, drei von vier Anlegern sind Männer. Im Schnitt legen sie knapp 60.000für einen Zeitraum von zwei Jahren an. Die Gründe für die Anlage sind dabei sehr unterschiedlich: Viele sparen für eigene Ziele wie etwa eine Reise, andere legen das Geld für ihre Kinder und Enkel an.

„Wir bekommen besonders positives Feedback zu unserem guten Risiko-Rendite- Verhältnis der Produkte im Vergleich zu manch anderen Festgeldanlagen, die ausländische Anbieter im deutschen Markt platzieren“, sagt Jochen Siegert, der mit den Gründern Christian Tiessen und Dr. Steffen Wachenfeld das Unternehmen leitet. Alle Anlagen der Kunden sind bis 100.000durch die länderspezifischen Einlagensicherungsfonds nach den Richtlinien der EU abgesichert.

Weitere Informationen finden Sie auf www.savedo.de Bild-Material unter www.bit.ly/savedo-media 

Über Savedo

Savedo ist der erste internationale, unabhängig arbeitende Online-Finanz-Marktplatz, der Privatkunden in Deutschland und Österreich attraktive, festverzinsliche und sichere Anlagemöglichkeiten im europäischen Ausland von derzeit bis zu 2,5% p.a. bietet. In Kooperation mit der deutschen biw AG und den Partnerbanken J&T Banka (Tschechische Republik) und Atantico Europa (Portugal) bietet Savedo seinen Kunden Festgeldanlagen zu unterschiedlichen Laufzeiten und Zinssätzen an. Anlagen sind durch die jeweiligen länderspezifischen Einlagensicherungsfonds nach den aktuellen EU-Richtlinien bis zu einer Höhe von 100.000 Euro abgesichert. 

Pressekontakt
Bettina Blees
Head of PR 
bettina.blees@savedo.de 
+49 (0) 30 577 00 134