Hilfe

Festgeld & Flexgeld

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) unserer Partnerbanken finden Sie jeweils zum Download auf den einzelnen Produktseiten. Alternativ können Sie die AGB auch durch Klick auf unten stehende Links einsehen bzw. herunterladen.

Nein, alle bestehenden Anlagen werden bis zum Ende der Laufzeit mit dem vertraglich vereinbarten Zinssatz weitergeführt.

Die Zinssätze sind an die aktuelle Marktsituation gekoppelt. Es ist möglich, dass Partnerbanken von Savedo ihre Zinssätze als Reaktion auf veränderte Marktbedingungen nach oben oder unten korrigieren.

Anpassungen der Zinssätze haben auf bereits abgeschlossene Anlagen keine Auswirkungen. Der jeweilige Zins gilt grundsätzlich über die gesamte vertraglich vereinbarte Laufzeit der Anlage.

Die Auszahlung Ihres Anlagebetrags inklusive der erwirtschafteten Zinsen erfolgt am Laufzeitende auf Ihr Savedo-Konto. Dort steht das Geld zu Ihrer freien Verfügung bereit. Sie können es anschließend auf Ihr Referenzkonto überweisen. Ihr Fest- bzw. Flexgeldkonto bei der Partnerbank wird nach Ablauf der Anlage automatisch geschlossen.

Ein Referenzkonto ist ein auf Ihren Namen lautendes IBAN-Zahlungskonto. Hierbei muss es sich um ein deutsches Konto in Euro und SEPA handeln. Es dient als zusätzliche Absicherung für zukünftige Auszahlungen. Selbst wenn Dritte Zugang zu Ihren Daten erhalten sollten, können sie das Geld nur auf das von Ihnen angegebene Referenzkonto überweisen.

Sie können ein Referenzkonto einrichten, indem Sie das entsprechende Formular ausfüllen und absenden. Das Formular und die Anleitung finden Sie in Ihrem Savedo Online Banking. Drucken Sie das Formular aus und tragen Sie Ihre aktuellen Adressdaten und das gewünschte Referenzkonto ein.

Es ist auch wichtig, dieses Formular zu unterschreiben. Anschließend senden Sie die Dokumente an:

flatexDeGiro Bank AG
Backoffice / Savedo
Magazinstr. 2
08056 Zwickau

Gemeinsamkeiten zwischen Festgeld und Flexgeld:
Beim Fest- und Flexgeld sind sowohl der Zinssatz als auch die Laufzeit fixe Konditionen, die vertraglich festgelegt sind. Festgeld und Flexgeld sind Formen der langfristigen Geldanlage, daher legen Kunden einen bestimmten Geldbetrag für eine vereinbarte Dauer und zum bestimmten Zins an. Beim Fest- und Flexgeld sind die Anlagen von Kunden durch die gesetzliche Einlagensicherung bis 100.000 Euro pro Bank geschützt. Zusätzlich ist das Konto für Fest- und Flexgeld bei Savedo kostenfrei und die Kontoführung unentgeltlich.

Unterschiede zwischen Festgeld und Flexgeld:
Im Gegensatz zum Festgeld bietet das Flexgeld von Savedo die Möglichkeit einer vorzeitigen Kündigung vor dem eigentlichen Ende der Laufzeit Ihrer Geldanlage. Sie können Ihr Flexgeld jederzeit unkompliziert kündigen und vorzeitig über die vollständige Anlagesumme verfügen. Die Konditionen bezüglich der Zinsauszahlung sind in diesem Fall von Bank zu Bank unterschiedlich. Es dauert in der Regel aber nur wenige Tage, bis Sie Ihren kompletten Anlagebetrag zurückerstattet bekommen. Wenn Sie jedoch bis zum vereinbarten Laufzeitende auf die Anlagesumme verzichten, werden Sie zusätzlich mit dem vollen Zins- und Zinseszinsertrag für ein echtes Festgeld von Savedo belohnt.

Für Ihren Vertrag mit der ausländischen Partnerbank gilt immer das Recht des jeweiligen Landes, in dem Sie Ihre Anlage getätigt haben. Wir liefern für jedes Dokument im Rahmen des Festgeldangebotes eine deutschsprachige Version, rechtlich bindend ist jedoch die englische Originalfassung. Für Ihren Vertrag mit der flatexDEGIRO Bank AG ist sowohl die deutsche Version bindend als auch deutsches Recht gültig. Nähere Informationen finden Sie in unseren Produktinformationsblättern, welche zum Download auf der jeweiligen Angebots-Seite zur Verfügung stehen.