Angesichts der aktuellen Zinsentwicklung und der Unsicherheiten auf den Finanzmärkten ist die Frage nach der Rettung der Ersparnisse unausweichlich. Viele Sparer stehen vor dem Problem, eine sichere Wertanlage zu finden. Jörg Schuster, Vertriebskoordinator der Taurus Sachwerte AG, bringt langjährige Erfahrung in klassischen Anlagestrategien und Kapitalvermehrung mit. Im persönlichen Interview mit Savedo erklärt er, warum Edelmetalle eine geeignete Wertanlage sind und wie Sie sicher in Gold und Silber investieren können.

Nach den deutlichen Verlusten Ende dieses Novembers, als der Goldpreis knapp 1,5 Prozent verlor, sind viele Anleger gegenüber einem Investment in Edelmetalle wieder vorsichtiger geworden. Können Sie unseren Lesern trotzdem Argumente nennen, warum sie einen Teil ihres Vermögens in Rohstoffe wie Gold und Silber investieren sollten?

Herr Schuster: Ja, der Kunde sollte auf jeden Fall Kurse wie den derzeitigen zum Kauf nutzen. Denn trotz der Kursschwankungen hat der Euro seit 2001 gegenüber dem Gold um jährlich 10,4 Prozent abgewertet. Der Grund dafür ist schnell gefunden: Wenn immer mehr Geld gedruckt wird, sinkt automatisch seine Kaufkraft. Zudem wäre das Finanzsystem ohne die „Dauerrettung“ der Banken schon längst gekippt und die Zinsen gehen immer mehr Richtung null. Ein altes Sprichwort sagt: Wer Gold hat, hat immer Geld.

Glauben Sie, dass es einen richtigen Zeitpunkt gibt, um in Edelmetalle zu investieren?

Herr Schuster: Der perfekte Zeitpunkt ist jetzt. Schauen Sie sich die momentane Situation an: Bei immer weiter steigenden Schulden, Negativzinsen und Notenbanken, die sich im Dauer-Rettungsmodus befinden, ist es an der Zeit, einen Teil seines Vermögens in etwas zu tauschen, was sich von all diesen Gefahren unbeeindruckt zeigt. Zum Beispiel Gold - die älteste und stabilste Währung der Welt.


Jörg Schuster zum Thema "Sicher in Edelmetalle investieren"

Viele Interessenten fragen sich, wie sie die Echtheit von Edelmetallen prüfen können. Gerade für private Anleger ist das sehr aufwändig, da es langjährige Erfahrung sowie komplexe technische Gerätschaften erfordert. Wie garantieren Sie für die Echtheit Ihrer Edelmetalle?

Herr Schuster: Wir kaufen nur Ware von renommierten Händlern nach LBMA (London Bullion Market Association) Standard wie Heraeus. Dieser garantiert die Einhaltung verbindlicher Standards bei der Herstellung von Goldbarren. So können wir die Echtheit der Edelmetalle garantieren. Außerdem kann LBMA-zertifiziertes Gold und Silber jederzeit problemlos weiterverkauft werden.

Wenn sich nun Anleger entscheiden, in physisches Gold und Silber als Geldanlage zu investieren, stehen sie zwangsläufig vor der Frage, wo sie das Edelmetall am besten lagern können. Hierbei gibt es verschiedene Optionen, beispielsweise zu Hause im Safe, bei der Hausbank oder im Zollfreilager. Welche Vor- und Nachteile bieten diese Möglichkeiten und wozu würden Sie privaten Anlegern raten?

Herr Schuster: Aus unserer Erfahrung haben sich Zollfreilager in der politisch neutralen Schweiz bei der Lagerung von Edelmetallen bewährt. Die Schweiz ist der Dreh- und Angelpunkt für Edelmetalle auf der Welt. Zum einen erfolgt die Lagerung unter höchsten Sicherheitsstandards und zum anderen kann so der An- und Verkauf schnell und unkompliziert erfolgen. Zu Hause ist es dagegen eher schwierig, solch eine sichere Verwahrung durchzuführen, und es gibt nur wenige Banken, die auf die Lagerung von Edelmetallen spezialisiert sind. Außerdem spart der Kunde beim Kauf von Silber und der Verwahrung im Zollfreilager noch die Mehrwertsteuer.

Wie garantieren Sie Käufern, dass ihre Edelmetallbestände auch wirklich im Schweizer Zollfreilager eingelagert werden, und wie sicher sind sie dort verwahrt?

Herr Schuster: Die Edelmetalle werden umgehend nach dem Kauf als Sondereigentum des Kunden im Schweizer Zollfreilager eingelagert. Dort werden sie nach höchsten Sicherheitsstandards verwahrt. Zusätzlich erhalten die Eigentümer jährlich einen Lagerauszug und einmal im Jahr wird ein Testat eines unabhängigen Treuhänders erstellt.

Nach Terminvereinbarung kann der Eigentümer seine Ware sogar selbst vor Ort persönlich begutachten. Darüber hinaus hat er die Möglichkeit der nummerierten Lagerung seiner Edelmetalle.

Was raten Sie unseren Lesern, die noch unentschieden sind, ob sie in Edelmetalle investieren sollen?

Herr Schuster: Mein Rat: Es ist Zeit zu handeln. Hören Sie einfach auf Ihr Bauchgefühl. Mein Geheimtipp für diejenigen, die noch in Gold und Silber investieren möchten: Beim Kauf von physischen Edelmetallen sind übrigens Gewinne nach einer Haltedauer von einem Jahr steuerfrei. 

Vielen Dank für das Interview, Herr Schuster.