Zurück zum Finanzlexikon

Goldmünzen

Wer sein Geld in Münzgold anlegen möchte, wird feststellen, dass es eine ganze Bandbreite an verschiedensten Möglichkeiten gibt. In unserem Kurzüberblick stellen wir Ihnen berühmte Münzen vor und verraten Ihnen, worauf Sie beim Erwerb von Münzgold achten sollten.

  • Beziehen Sie beim Ankauf von Münzgold auch die Mehrwertsteuer mit ein

    Goldmünzen sind erst dann nicht mehr von der Mehrwertsteuer betroffen, wenn sie nach dem Jahr 1800 geprägt worden sind. Sämtliche von der Mehrwertsteuer befreite Anlagemünzen müssen einen Feingehalt von mindestens 900/1000 aufweisen. Außerdem müssen die Goldmünzen auch als ein gesetzliches Zahlungsmittel gelten. Und der Marktpreis des Münzgolds darf maximal 80 Prozent über dem aktuellen Goldwert liegen.


    Zurück zur Übersicht

  • Diese internationalen Anlagemünzen sind besonders beliebt

    Internationale Anleger und Münzsammler kaufen und verkaufen Münzgold entweder als Wertanlage, zur Werterhaltung oder aus reiner Leidenschaft am Sammeln. Der Wert von Münzgold hängt dabei von verschiedenen Faktoren ab: So ist aktuell geprägtes Münzgold günstiger erhältlich als ältere Münzen. Neben dem südafrikanischen Krügerrand mit dem ikonischen Springbock zählen die kanadische Gold Maple, die Wiener Philharmoniker, der China Panda sowie der australische Kangaroo zu den beliebtesten Anlagemünzen. Neben Münzgold eignen sich übrigens auch Goldbarren als Kapitalanlage, gerade in turbulenten Zeiten.


    Zurück zur Übersicht