Festgeld anlegen über 2 Jahre bei Savedo

Können durch Festgelder mit 2 Jahren Laufzeit lukrative Zinserträge erwirtschaftet werden? Ja! Über Savedo können Kapitalanleger attraktiv verzinste Geldanlagen im europäischen Ausland abschließen und sich zugleich die höchsten Festzinsen Europas sichern. Für sämtliche Festgeldangebote sind die Kundeneinlagen über die Einlagensicherungen der jeweiligen Länder bis mindestens 100.000 Euro zu 100 Prozent abgesichert. Bei der Hanseatic Bank als freiwilligem Mitglied des privaten Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken sind sogar Sparguthaben bis 500.000 Euro abzusichern.

Festgeldanlagen von Savedo

Mit 2 Jahren Laufzeit attraktive Zinsen erwirtschaften

Die Online-Plattform von Savedo bietet nicht nur die besten Zinsen Europas, sondern erleichtert zugleich die Banking-Prozesse für terminbasierte und internationale Geldanlagen. Über Savedo können alle üblichen Festgeldanlagezeiträume für eine effektive Kapitalanlage in Anspruch genommen werden, in der Tabelle ist der Festgeldvergleich für 24 Monate bzw. 2 Jahre aufgeführt. Daneben stehen auch noch weitere Festgeldangebote ab 6 oder 12 Monaten bis hin zu 10 Jahren Laufzeit aktuell und garantiert verzinst zur Auswahl. Die sorgfältig ausgewählten Partnerbanken stammen aus unseren europäischen Nachbarländern Portugal, Italien, Kroatien und der Tschechischen Republik.

Mit Abschluss einer Festgeldanlage verzichtet der Anleger vorübergehend auf sein angelegtes Guthaben und stellt dieses der Bank für den fix vereinbarten Zeitraum zur Verfügung. Je länger die Laufzeit einer Festgeldanlage, desto höher ist typischerweise auch die Verzinsung. Bei einem 2-jährigen Festgeld erhalten Anleger deshalb höhere Zinsen als bei kürzeren Festgeldlaufzeiten oder beim Tagesgeld, bei dem der Sparer täglich über sein Geld verfügen kann. 

Eine terminbasierte Kapitalanlage mit der Laufzeit von 24 Monaten ist für Geldanleger oftmals eine mittelfristige Alternative, die zum einen zufriedenstellende Zinserträge erwirtschaftet und ihm zum anderen verhältnismäßig mehr Flexibilität entgegenbringt. 

Am Ende der Anlagelaufzeit von 24 Monaten kann der Anleger frei darüber entscheiden, ob er das Vermögen samt Zinsgutschriften erneut als Festgeld investieren oder für private Zwecke nutzen möchte. Bei einer Festgeldanlage mit 2 Jahren Laufzeit ist die Zinsertragsentwicklung leicht zu berechnen. So können bereits zu Beginn der Geldanlage potentielle Erwirtschaftungen für zukünftige Vorhaben miteinkalkuliert werden.



Zur Seitenübersicht

Mehr Zinsen bei längeren Geldanlagelaufzeiten

Bei Betrachtung der aktuellen Festzinslage in Deutschland lassen sich kaum Sparzinspotentiale feststellen. In einem direkten Vergleich von Auslandsfestgeldern mit Festgeldern deutscher Banken lassen sich erheblich Unterschiede in der Höhe der Zinsen feststellen. Die Festgeldkonditionen von Geldanlagen, die für einen Anlagezeitraum von zwei Jahren abgeschlossen werden, übertreffen weitgehend die Zinsraten der terminbasierten Festgeldanlagen heimischer Banken. Eine vergleichbare Rendite kann über heimische Filial- oder Direktbanken in nächster Zeit wohl kaum erzielt werden.

In Deutschland existieren derzeit keine Signale für eine positive Trendwende, weshalb die Wahrscheinlichkeit von Zinsbesserungen im Allgemeinen äußerst gering ist. Um Anlagemöglichkeiten mit hohen Verzinsungen für zwei Jahre zu erhalten, können interessierte Kapitalanleger unkompliziert über den europäischen Festgeldmarkt Savedo Termingeldkonten mit lukrativen Zinserträgen abschließen.


Zur Seitenübersicht

Festgeldanlage für 2 Jahre: ab 1.000 Euro effektiv sparen

Der internationale Festgeldmarktplatz Savedo bietet hohe Sparzinsen auf Festgelder mit zwei Jahren Laufzeit. Sparer können bereits ab einer Mindesteinlagesumme von 1.000 Euro einfach und unkompliziert die gewünschte Anlage abschließen. Eine angemessene und attraktive Zinsquote kann erst ab einer bestimmten Mindestanlagesumme erzielt werden. Geringe Anlagesummen sind oftmals mit einem gebührenintensiven Verwaltungsaufwand verbunden, weshalb sich Festgeldkonten erst ab einer bestimmten Kapitalanlagesumme - bei Savedo 1.000 Euro - rentieren.

Darüber hinaus gilt das allgemeine Festgeldprinzip: Je höher die Anlagelaufzeit, desto höher die Festgeldzinserträge, die am Ende der Laufzeit erzielt werden können.


Zur Seitenübersicht

Weshalb existieren im europäischen Binnenmarkt erhebliche Zinsdifferenzen?

Die Grundlagen für die starken Zinsunterschiede ergeben sich aus zahlreichen Wirtschaftsfaktoren. Angefangen bei der wirtschaftlichen Situation in den einzelnen Ländern, der Geldpolitik der EZB, dem Kauf- und Sparverhalten sowie der Anlageaffinität von nationalen Kapitalmarktteilnehmern bis hin zum Konkurrenzkampf innerhalb des lokalen Bankensektors. 

All diese Komponenten nehmen Einfluss auf die Zinsentwicklung eines Landes. Geldanlagen wie Festgeld und Tagesgeld gehören zu den beliebtesten Kapitalanlagen deutscher und österreichischer Sparer. Ungefähr zwei Billionen Euro haben allein deutsche Sparer aktuell bei nationalen Banken in risikoarme Finanzprodukte wie Festgeld investiert. Deshalb besitzen die meisten Banken einen Geldüberschuss und müssen nicht um die Geldanlagen neuer Kunden konkurrieren. In einigen Mitgliedstaaten der EU herrscht eine ganz andere Situation, weshalb größtenteils deutlich höhere Zinsen auf Spareinlagen gewährt werden. 

Üblicherweise erhalten Sparer hohe Zinsen in Ländern mit einer geringen Kaufkraft, da die nationale Bevölkerung weniger Geld in Kapitalanlagen wie Festgeld oder Tagesgeld anlegen kann. Infolgedessen werben Banken aus Tschechien, Portugal oder Kroatien - als Maßnahme zur Deckung des Kapitalbedarfs - mit attraktiven Festgeldzinsen und richten sich insbesondere auch an Anleger aus Deutschland und Österreich.


Zur Seitenübersicht
Höhere Rendite

Hohe Zinsen über die gesamte Laufzeit = hohe Rendite

Mehr erfahren
Kein Risiko

Kein Wechselkursrisiko
durch Anlagen in EUR

Mehr erfahren
Sicher

Einlagensicherung bis 100.000 EUR

Mehr erfahren

Starke Sicherheitskomponenten für optimalen Anlegerschutz

Eine zweijährige Festgeldanlage im Ausland besitzt die gleiche Sicherheitsqualität wie inländische Festgelder. Zweijahres-Festgeldanlagen aus dem EU-Ausland entsprechen den gleichen Sicherheitsstandards wie Festgelder heimischer Banken. Alle Festgeldangebote werden vor Integration in die Online-Plattform von Savedo sorgfältig überprüft. Neben den hohen Zinsen wird geprüft, ob die Banken den EU-Richtlinien zur Einlagensicherungen unterliegen.

Jeder Mitgliedstaat des Europäischen Union ist basierend auf den Regularien der EU dazu verpflichtet, ein nationales Einlagensicherungssystem zu unterhalten, das im Falle einer Bankeninsolvenz als Anlegerschutz greift und haftet. Die Richtlinien sehen vor, dass über die Einlagensicherungssysteme die angelegten Kundengelder bis zu eine Höchstsumme von 100.00 EUR pro Kunde und einzelner Bank geschützt sind.


Zur Seitenübersicht

Kann ich mehrere Festgelder gleichzeitig eröffnen?

Selbstverständlich. Ganz gleich, ob Sie bereits Kunde bei Savedo sind oder sich neu registrieren möchten: Sie können bei uns eine unbegrenzte Anzahl von Festgelderöffnungen, gern auch bei der gleichen Partnerbank, tätigen (solange Ihr insgesamt investiertes Kapital je Bank 100.000 Euro, im Falle der Hanseatic Bank 500.000 Euro, nicht übersteigt).

Als bestehender Savedo-Kunde brauchen Sie nicht einmal das Postident-Verfahren zu wiederholen, sondern müssen lediglich einen neuen Antrag generieren und an unsere Partnerbank biw AG senden, die dann alle weiteren Schritte in die Wege leitet.



Zur Seitenübersicht

Kann ich mein Festgeld vorzeitig kündigen?

In der Regel können Sie sogar ein Festgeld mit 2-jähriger Laufzeit vorzeitig kündigen. Die diesbezüglichen Konditionen sind jedoch von Bank zu Bank unterschiedlich. Mehr dazu erfahren Sie in den FAQs und von unserem Kundenservice.


Zur Seitenübersicht