Silber kaufen: Ein Geheimtipp

Silber gilt als versteckter Champion unter den Edelmetallen. Obwohl es deutlich günstiger im Kauf ist als Gold, spielt es eine weitaus wichtigere Rolle im Alltag. Als Zahlungsmittel in Form von Silbermünzen ist es seit der Antike in Gebrauch, genauso lange wird es schon zu Schmuck und Tafelgeschirr verarbeitet. Neben der edlen Optik schätzt man Silber für seine antibakterielle Wirkung: Bereits im Mittelalter wurden silberhaltige Cremes hergestellt und Silberplatten als Knochenersatz verwendet.

Im 20. Jahrhundert hat die Bedeutung von Silber als Rohstoff zugenommen. Heute kommt es unter anderem in der Medizin, Fotografie, Bekleidungsindustrie und Nanotechnologie zum Einsatz. Der weltweite Bedarf am Edelmetall Silber übersteigt die verfügbare Menge bei Weitem – und er wächst kontinuierlich. Aus diesem Grund haben physische Silberbarren beste Chancen auf erhebliche Wertsteigerung. Silber ist ein stark nachgefragtes Industriemetall und eine Investition in Ihre Zukunft.

Wertentwicklung von Silber

Genau wie der Goldpreis wird auch der Silberpreis durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Da der größte Teil des geförderten Silbers jedoch in der Industrie verarbeitet wird, reagiert der Silberpreis stärker auf Konjunkturschwankungen. Kommt es zu einer Krise, sinkt der Silberbedarf – erholt sich die Weltwirtschaft, zieht er umso dynamischer nach, weil Industrie und Technologie verstärkt Silber kaufen. Generell gilt: Wenn die Wirtschaft boomt, steigt Silber rasant im Wert.

  • Silber hat seinen Wert in den vergangenen 10 Jahren um 90 Prozent gesteigert. Seit 1979 konnte Silber sogar einen Wertzuwachs von fast 300 Prozent verzeichnen.

  • Starke Kursschwankungen sind bei Silber ganz normal – deshalb ist es eine ideale Investition für einen langfristigen Anlagehorizont.

  • Weil Silber in Dollar notiert wird, profitieren deutsche Anleger vom schwächelnden Euro. Verliert dieser an Wert gegenüber dem Dollar, steigt Ihr Silberbestand im Preis.

Investieren Sie in die Zukunft, indem Sie physisches Silber kaufen.

Silber als Industriemetall

Etwa die Hälfte des jährlichen Silberbedarfs entfällt auf die Industrie. Silber wird zum Beispiel in Relais und Kondensatoren, Solarpanels, Mobiltelefonen und Spiegeln verbaut. Der wachsende Bedarf insbesondere auf den asiatischen Märkten wird die Nachfrage weiter ankurbeln. Besonders gefragt ist physisches Barrensilber, das direkt industriell verarbeitet werden kann.

  • Die weltweite Silbernachfrage ist seit 2005 um 25 Prozent gestiegen.

  • Der Jahresbedarf an Silber übersteigt das Angebot bei Weitem. 2015 waren knapp 130 Millionen Unzen weniger Silber verfügbar als benötigt wurden.

  • Obwohl jedes Jahr mehr Silber verbraucht wird, sind die weltweiten Vorkommen sogar geringer als unsere Goldreserven.

Silber als Weltwährung

Die Weltwirtschaft ist so stark auf Silber als Rohstoff und Industriemetall angewiesen, dass sich Konjunkturschwankungen stets auf die Wertentwicklung von Silber auswirken. Anders als die gängigsten Weltwährungen erholt sich der Silberpreis jedoch rasch wieder von Einbrüchen und zieht nach jedem Tief dynamisch an. Der weltweit hohe Bedarf macht Silber stärker als Euro, US-Dollar und Britisches Pfund. Ein Blick auf die Wertentwicklung seit 2006 zeigt, dass sich Silber allen Krisen zum Trotz ausgesprochen positiv im Verhältnis zu den Weltwährungen entwickelt hat.

  • Einen starken Einbruch erlebte die Wertentwicklung zu Beginn der Finanzkrise 2008. Doch bereits in den folgenden zwei Jahren konnte Silber enorm aufwerten.

  • Nach dem „Brexit“ im Sommer 2016 verzeichnete Silber gegenüber dem Britischen Pfund eine besonders hohe Wertsteigerung.

  • Mt Silber kaufen Sie Sicherheit: Trotz starker Preisschwankungen erweist es sich immer wieder als starke und universal nachgefragte Weltwährung.

Silber kaufen ohne Mehrwertsteuer

Bei Kauf und Verkauf von physischem Anlagegold wird in Deutschland keine Mehrwertsteuer erhoben. Wenn Sie physisches Silber kaufen aber schon. Mit einer zollfreien Lagerung in der Schweiz entfällt diese Besteuerung in Höhe von 19 Prozent. Wenn Sie mit Savedo Silber kaufen, wird Ihre Wertanlage in einem Schweizer Zollfreilager eingelagert und so lange dort für Sie verwahrt, bis Sie es wieder verkaufen wollen. Auf diese Weise befindet es sich zu keinem Zeitpunkt in einem zollpflichtigen Land und Kauf und Verkauf von Silber sind für Sie mehrwertsteuerfrei.

Problemloser Weiterverkauf dank LBMA-Standard

Physisches Silber wird nicht nur in Form von Barren, sondern auch als Schmuck und in Form von Silbermünzen gehandelt. Ein problemloser Weiterverkauf des Edelmetalls ist jedoch nur bei zertifizierten Silberbarren nach LBMA-Standard gewährleistet. Die strengen Richtlinien der London Bullion Market Association (LBMA) stellen sicher, dass es sich um normierte Industrieware handelt, die direkt weiterverarbeitet und deshalb jederzeit auf dem Zweitmarkt verkauft werden kann. Bei Savedo investieren Sie ausschließlich in physische Silberbarren nach LBMA-Standard. Deshalb ist ein Weiterverkauf Ihrer Wertanlage bei Bedarf überhaupt kein Problem. Und dank Zollfreilager zahlen Sie auch beim Verkauf keine Mehrwertsteuer.

Wussten Sie schon...?

Silber: Ein weltweit rares Element

Irgendwann ist Schluss: Experten haben berechnet, dass die weltweiten Silbervorkommen bei gleichbleibenden Fördermengen schon im Jahr 2029 erschöpft sein werden. Der Silberpreis dürfte dann stark anziehen.

Sicherheit durch Diversifizierung

Finanzexperten empfehlen grundsätzlich eine Absicherung von Wertanlagen durch Diversifizierung. Ein Edelmetall-Mix aus Gold und Silber (wie etwa 30:70) ist ein klassisches Beispiel dafür.

Keine Lagergebühren für 2018

Bei Savedo kaufen und verkaufen Sie Silber nicht nur mehrwertsteuerfrei. Bis Ende 2018 schenkt Ihnen Savedo auch noch die Gebühren für das Schweizer Zollfreilager. Eine vollumfängliche Edelmetallversicherung ist ebenfalls inklusive.

Investieren Sie in die Zukunft, indem Sie physisches Silber kaufen.